Es handelt sich tatsächlich um ein VIRUS!

Und verbreitet sich nun auf der ganzen Welt:
Anders als beim Corona-Virus,
- welcher in der Presse allgegenwärtig war,
- wo ganze Völker eingesperrt wurden,
- gegen deren Verbreitung Unmassen an Gesichtsmasken zur Verfügung standen
- und wo am Ende doch viel weniger verstorben sind als angenommen,
wurde dieser Virus namentlich BGE
- in der Presse viel zu lange verschwiegen,
- ist jetzt aber wirklich ausgebrochen,
- Gegenmedikamente scheint es nicht zu geben
- und er verbreitet sich in rasender Geschwindigkeit.

Es handelt sich um den Virus einer Idee - der Idee des bedingungslosen Grundeinkommens (BGE).
Hüten Sie sich, davon befallen zu werden.
Einmal davon befallen, gibt es keine Heilungschancen mehr!

Die Symptome:

Es entstehen neue Ideen und Möglichkeiten.
Die Betroffenen verlieren den Blick für die Realität,
bezweifeln die einfachsten Naturtatsachen, wie etwa die Notwendigkeit der Vollbeschäftigung,
verlieren die Angst vor der Arbeitslosigkeit,
verlieren den Respekt vor aller gegenwärtiger Sozial- und Arbeitsbeschaffungspolitik,
entwickeln Empathie, Phantasie,
finden neue Formen der Zusammenarbeit und Kooperation,
und bekommen Sinn für das Gemeinwohl.

Besorgte Mediziner und Fachärzte berichten, dass der Virusbefall von den Betroffenen nicht als Krankheit, sondern als neuer Weg zu einem besseren Bewusstsein des Seins empfunden wird und die Befallenen dazu zwingt, die Idee mit anderen Menschen zu teilen.

Selbst alle unternommenen Versuche, die Befallenen in Quarantäne zu isolieren oder sie mit der Androhung einer Impflicht zu kurieren, haben bisher zu keiner Heilung der Symptome geführt.

Im Gegenteil – die Krankheit bildet sich bei den Befallenen immer hartnäckiger aus. Unter Fachleuten wird angenommen, das erst bei Gabe von mindestens 1500 Euro und mehr im Monat - könnten die Beschwerden der Betroffenen langsam aber sicher abklingen.

Welche Schutzmaßnahmen könnten vor einer solchen Ansteckung schützen?

Geloben Sie, sich niemals mit der Idee auseinander zu setzen.
Vertrauen Sie bitte ganz den offiziellen Mainstream-Medien, am besten schalten sie ihren Fernseher nie mehr aus und glauben bitte alles was man ihnen erzählt.
Meiden Sie das Internet – und alle darin befindlichen alternativen Medien.
Hören Sie nicht zu, wenn man Ihnen vom Grundeinkommen erzählt. Fangen Sie einfach an zu singen, das beruhigt ungemein.

Sollten jemand in ihrer Arbeit davon sprechen, beschweren Sie sich sofort bei Ihrem Vorgesetzten. Wenn sie etwas bei ihrem Lieblingswirten davon hören, verlassen Sie am besten sofort den Stammtisch, werfen Sie notfalls sofort Ihre Mitfahrer aus dem Auto, verlassen Sie im schlimmsten Fall sofort Frau und Kinder und wenn man in Ihrer Nähe nur das geringste über oder vom Grundeinkommen spricht - fangen Sie bitte sofort zu schreien an.

Wenn Sie Befallenen begegnen: wechseln Sie sofort die Straßenseite. Sie erkennen die Befallenen an ihren rosaroten Wangen und einem hoffnungsfrohen Blick.
Erklären Sie die Infizierten einfach für verrückt.
Und trauen Sie bitte Niemandem mehr.

Für Menschen, die sich zuverlässig an Vorschriften halten und den Normalgebrauch ihres Verstandes nicht überschreiten, sollten vor einer Ansteckung sicher sein.
Es schützt Sie allerdings nicht vollständig.
Das Restrisiko einer durch Neugier oder durch fahrlässiges Selbstdenken erfolgenden Infizierung bleibt leider bestehen.

Mögliche Nebenwirkungen bei längerfristigen Leugnen dieser wunderbaren Idee eines bedingungslosen Grundeinkommen (BGE) können nicht ausgeschlossen werden.