1. Grundsätzliches zur Finanzierung
> Ist-Zustand

- Die Kluft zwischen den „Vermögenden“ und der restlichen Bevölkerung wird immer größer
- Die Staatseinnahmen resultieren derzeit hauptsächlich aus lohnabhängigen (wie Lohnsteuer, SV) und verbrauchsabhängigen (wie USSt, Mineralöl-, Tabak- Steuer) Steuern und Abgaben

> Neuorientierung

Die Finanzierung des Bedingungslosen Grundeinkommens (BGE) erfordert eine Neuorientierung des Steuersystems, bei dem vor allem folgende Kriterien Beachtung finden sollten:
- Steuergerechtigkeit Verringerung der Schere zwischen „Reich“ zu „Arm“
- Staatseinnahmen → Vermehrte Einbeziehung von Kapitaleinkommen und das Vermögen, Entlastung von Arbeitseinkommen
- Ressourcenverbrauch höher besteuern

3. Lohnsteuer- und Sozialversicherungs- Ansätze

° Das derzeitige Sozialversicherungs- Steuer- und Pensions- System bleibt in seinen Grundzügen aufrecht
° Um eine gerechtere Abgabenverteilung zu erreichen, sind Anpassungen im Steuer- u. Sozialversicherungs- System vorgesehen
° Das Bedingungslose Grundeinkommen (BGE) ist Steuer- und Sozialversicherungsfrei
° Das Gesamteinkommen setzt sich aus dem BGE und zusätzlicher Einkommen (Arbeitseinkommen bzw. Pensionen etc.) zusammen

- Kapitalverkehrssteuer/Finanztransaktionssteuer

Das WIFO 1) berechnete für Österreich bei einem Steuersatz von 0,01% Finanztransaktionssteuer - Einnahmen in Höhe von 1,7 Mrd. €

Weitere Informationen und Quelle:
http://community.attac.at/uploads/media/BGE_Fin.modell2013kurz.pdf

Fazit:
Anhand der sehr umfangreichen und detaillierten Darstellung einer möglichen Finanzierung eines Bedingungslosen Grundeinkommen, zeigt das ATTAC-Modell bereits sehr gut das mehr als ausreichend Geld vorhanden ist.
ATTAC
möchte dieses in erster Linie durch höhere Steuern in bestimmten Bereichen finanzieren um so gleichzeitig eine Entlastung der Arbeitseinkommen zu erreichen - hier soll vor allem der Ressourcenverbrauch höher besteuert werden.
Wenn man sich den letzten Punkt genauer ansieht, erkennt man das alleine durch eine geringe Besteuerung bei Finanztransaktionen von nur 0,01% bereits 1,7 Milliarden Euro reinkommen.
Beim ATTAC Modell haben die Menschen mehr Geld in der Tasche.

Anmerkung:
Wenn man bei der Finanztransaktionssteuer anstelle von 0,01% - einen ganzen Prozent (1%) hernehmen würde (wie zum Beispiel von der Piratenpartei gefordert) - wäre eigentlich ein noch viel höheres Bedingungsloses Grundeinkommen möglich.